Rechtsschutzversicherung Baurecht

Eine Rechtsschutzversicherung Baurecht bietet Bauherren Sicherheit bei Rechtsstreitigkeiten

Baumängel Rechtsschutzversicherung BaurechtIn den meisten Haushalten ist es obligatorisch, eine allgemeine Rechtsschutzversicherung abzuschließen. Doch nicht immer wissen die Versicherungsnehmer dann, was in einem Rechtsstreit auch wirklich von dieser Versicherung gedeckt ist. Gerade wer heute privat ein Eigenheim baut, sollte mit einplanen, dass es jederzeit zu einem juristischen Problem kommen kann und eine Rechtsschutzversicherung Baurecht zuhaben, wäre in diesem Fall das Optimum, um zusätzliche finanzielle Belastungen zu vermeiden. Mangelhafte Arbeiten am Bau sind heutzutage leider keine Seltenheit. Fenster, die nicht richtig schließen oder der Keller ist ungenügend abgedichtet, sodass Grundwasser eindringt, könnten die Gründe sein, um eine Rechtsschutzversicherung Baurecht in Anspruch zu nehmen.

<strong>Tipp: Bauherrenrechtsschutz im Tarif ARAG Premium enthalten!</strong>
Der Tarif ARAG Premium bietet im Standard einen Rechtsschutz für Bauherren an. Kündigen Sie ggf. Ihre bestehende Rechtsschutzversicherung und wechseln Sie zur ARAG.

Der Pfusch am Bau kann für einen privaten Bauherren den finanziellen Ruin bedeuten, wenn er für den Rechtsstreit selbst aufkommen muss. Eine Rechtsschutzversicherung Baurecht wäre in einem solchen Fall besonders angebracht.

Wo kann eine Rechtsschutzversicherung Baurecht abgeschlossen werden

Eine normale Rechtsschutzversicherung wird Anwalts-, Gerichts- und Mediatorenkosten, die in Verbindung mit einem Rechtsstreit für einen Hausbau stehen, nicht übernehmen. Eine der gängigen Möglichkeiten, eine Rechtsschutzversicherung Baurecht abzuschließen, ist über die Finanzierung des Bauvorhabens bei einer Bank. Verschiedene Banken bieten einen Kreditvertrag in Kombination mit einem speziellen Rechtsschutz für Immobilien an, wobei genau die Kosten dieser juristischen Streitigkeiten gedeckt sind.

Tipp: Ohne einen Zusatzbaustein hat die ARAG im Premium Tarif eine Bauherrenrechtschutzversicherung  integriert. Die Kosten für Anwalt und Gericht sind bis 10.000 € abgedeckt. Das reicht um einen Streitwert von bis zu 40.000 € abzusichern. Je nach Festsetzungsbescheid kann der Streitwert auch viel höher liegen.

Zu welchen Konditionen wird diese Versicherung bereitgestellt

Die Höhe der einmaligen Prämie der Rechtsschutzversicherung Baurecht errechnet sich im Normalfall  durch den aufgenommenen Kredit. Abhängig davon, ob das Bauvorhaben einen Um- oder Neubau umfasst. Dabei sollte beachtet werden, dass die juristischen Streitigkeiten nur bis zu einer festgelegten Summe z. B. 100.000 Euro gedeckt sind. Die Vertragsdauer ohne Wartezeit endet nach fünf Jahren, der üblichen Verjährungsfrist für Baumängel. Allerdings wird bei jedem Streitfall ein Selbstbehalt erhoben, der u. a. 250 Euro betragen könnte. Kann durch eine juristische Beratung jedoch die Streitigkeit beendet werden, so entfällt auch die Selbstbeteiligung.

Gut abgesichert durch diesen Immobilien Rechtsschutz

Jeglicher Pfusch am Bau, wie falsche Berechnungen durch den Architekten, sind durch eine Rechtsschutzversicherung Baurecht ausreichend gesichert. Jedoch gibt es auch Leistungen, die in der Baurecht Rechtsschutzversicherung nicht mit eingeschlossen sind. Dazu gehört auch, dass vor dem Abschluss der Versicherungen mit dem Bau schon begonnen wurde. Gewerblich genutzte oder vermietete Immobilien sind ebenfalls nicht durch die Versicherung gedeckt. Außerdem besteht kein Versicherungsschutz für Streitfälle bei der Finanzierung sowie die Prüfung eines Kaufvertrages durch einen Juristen.

Welche Versicherungen sichert das Bauvorhaben rechtlich ab?

Während der Bauphase werden Sie mehrere Versicherungen benötigen, um das Risiko für die Immobilie zu reduzieren. Wir empfehlen eine sehr gute Absicherung des Bauvorhabens. Oftmals sind die Versicherungen auch Voraussetzungen für eine Finanzierung, damit der Kreditgeber abgesichert ist.

Zu den wichtigen Versicherungen eines Bauvorhaben gehören:

  • Bauherren-Haftpflichtversicherung,
  • Feuerrohbauversicherung,
  • Haus- & Grundbesitzhaftpflichversicherung,
  • Gewässerschadenhaftpflichersicherung,
  • Wohngebäudeversicherung (obligatorisch)
  • Elementarschadenversicherung

Online-Rechner für diese Haftpflichtversicherungen findet man bei comVERSO. Jede diese Versicherungen hat ihre Berechtigung und es muss von dem Bauherren wohl überlegt sein, ob er das Risiko eingeht keinen Versicherungsschutz abzuschließen.