Rechtsschutz für Selbstständige

Rechtsschutz für Selbstständige: vergleichen lohnt sich!

Rechtsschutz für SelbstständigeIn der heutigen Welt ist nichts hundertprozentig sicher, aus diesem Grund sollte sich jeder so gut wie möglich schützen. Dies gilt auch und gerade für Personen, die ein Gewerbe betreiben oder freiberuflich tätig sind. Jede Rechtsstreitigkeit im privaten oder im gewerblichen Bereich kann nicht nur langwierig sein, sondern auch teuer zu stehen kommen. Daher sollte entsprechend der Berufssituation auch ein Rechtsschutz für Selbstständige obligatorisch sein. Wie bei die meisten Rechtsschutzversicherungen, kann

man auch bei dem Rechtsschutz für Selbstständige im Rahmen von Bausteinen das für die individuellen Bedürfnisse passende Leistungspaket wählen. Diese umfassen beim Rechtsschutz für Selbstständige u. a.  Vertrags- und Sachenrecht, Schadenersatz, Arbeit, Sozialgericht, Steuern und Ordnungswidrigkeiten. Sinnvoll wäre es ebenso einen Verkehrsrechtsschutz mit einzuschließen.
Testsieger RechtsschutzToptarife im Leistungsvergleich

Personen, die im Rechtsschutz für Selbstständige mitversichert sind

Es ist möglich durch einen Firmenrechtsschutz, der auch als Rechtsschutz für Selbstständige bezeichnet wird, sowohl den Inhaber als auch die Mitarbeiter einzubeziehen. Es empfiehlt sich immer, die gesamte Belegschaft zu versichern. Da die einzelnen Bausteine des Firmen Rechtsschutzes  wählbar sind, kann ebenso ein privater Rechtsschutz als Familienrechtsschutz integriert werden. Dabei sind zusätzlich Lebenspartner und Kinder bis 25 Jahre (oder bis sie einer eigenen Tätigkeit nachgehen) mitversichert.

Gewerbeschutz ist notwendig – mit einem Rechtsschutz für Selbstständige ist man optimal abgesichert

Die Mitversicherung der Belegschaft ist mehr als sinnvoll, denn schon ein Fehler bei der Herstellung eines Produktes könnte hohe Anwalts- und Gerichtskosten heraufbeschwören. Daher ist ein Rechtsschutz für Selbstständige unentbehrlich, zumal die Leistungsarten genau nach den Gegebenheiten in die Police aufgenommen werden können. Die üblichen Bausteine für einen Firmenrechtsschutz beinhalten den Arbeitgeber-, Verkehrs- und den Immobilienbereich. Ist eine Firma auch im Ausland tätig, sollte auch in einem solchen Fall ein ausreichender Versicherungsschutz für eventuelle Risiken bestehen. Nicht nur Unternehmen, sondern auch eingetragene Vereine sichern sich mit dem Firmenrechtsschutz ab.
Gewerbe RechtsschutzToptarife im online Vergleich

Rechtsschutz für spezielle Berufsgruppen

Inzwischen bieten die Versicherungsgesellschaften entsprechend der Berufsgruppen wie Landwirte, Anwälte oder Heilberufe, einen auf diese Berufe zugeschnittenen Rechtsschutz für Selbstständige an. So wäre z. B. ein Arzt abgesichert, dem ein Behandlungsfehler unterlief und von seinem Patienten verklagt wurde. In diesem Fall ist nicht nur juristischer Beistand nötig, sondern mit Sicherheit auch Sachverständige vor Gericht sowie eine Schadensersatzsumme, die bezahlt werden sollte.

Eine Rechtsschutzversicherung sichert in jedem Fall einem Selbstständigen, ob mit oder ohne Mitarbeiter, in einem Streitfall die Existenz, da Verfahrenskosten sowie Kosten des Gegners unter normalen Umständen immer übernommen werden. Da sich die Kosten und der eingeschlossene Leistungsumfang beim Rechtsschutz für Selbstständige von Versicherer zu Versicherer unterscheiden, sollte man keinesfalls versäumen, einen kostenlosen online Rechtsschutz für Selbstständige Versicherung Vergleich durchzuführen. Auf diese Weise findet man schnell den Versicherer, der den besten Rechtsschutz für Selbstständige anbietet, der optimal auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist.