Die beste Rechtsschutzversicherung

Wie man die beste Rechtsschutzversicherung findet

Beste Rechtsschutzversicherung - RatingMit einem Augenzwinkern könnte gesagt werden, die beste Rechtsschutzversicherung ist die, die nicht in Anspruch genommen wird. Dennoch ist es für den privaten oder beruflichen Bereich immer wichtig, über eine Rechtsschutzversicherung zu verfügen. Optimal ist dabei sicherlich, die beste Rechtsschutzversicherung für die eigenen Bedürfnisse und Ansprüche zu haben. Zumal niemand vorhersagen kann, wie im Falle eines Rechtsstreits letztendlich geurteilt wird. Es ist immer besser, wenn nicht die Angst vor hohen Kosten im Nacken sitzt und jeder sein Recht durchsetzen kann, ohne gleich einem finanziellen Ruin entgegen zu sehen.

Tipp: Bauherrenrechtsschutz im Tarif ARAG Premium enthalten!
Der Tarif ARAG Premium bietet im Standard einen Rechtsschutz für Bauherren an. Kündigen Sie ggf. Ihre bestehende Rechtsschutzversicherung und wechseln Sie zur ARAG.

Eine Absicherung in allen Lebenslagen gewinnt in der heutigen Gesellschaft daher immer mehr an Bedeutung. Viele Rechtsschutzversicherungen sind auf dem Markt, daher ist es erstrebenswert, diese auch zu testen, wie es u. a. der Stiftung Warentest oder der Zeitschrift Öko-Test obliegt, um durch Tests die beste Rechtsschutzversicherung ausfindig zu machen.

 Wie wird die beste Rechtsschutzversicherung ermittelt?

Sowohl z.B. durch Lesen von durch Stiftung Warentest durchgeführte Tests als auch durch einen eigenen online Rechtsschutzversicherung Vergleich, lässt sich die beste Rechtsschutzversicherung für den persönlichen Bedarf finden. Sowohl bei großen Test Seiten als auch bei Rechtsschutzversicherungs-Vergleich Seiten, werden im Normalfall die einzelnen Versicherungen auf ihre Leistung hin genau untersucht. Bedenken sollte man außerdem, dass jeder einzelne einen anderen Anspruch an die beste Rechtsschutzversicherung stellt.

Gemäß Kundenmeinung haben daher mehrere Versicherer bei diversen Tests am besten abgeschnitten. Sucht man die beste Rechtsschutzversicherung, dann sollte man allerdings keinesfalls am falschen Ende sparen. Daher bewerteten Kunden, obwohl etwas teurer, die DEURAG als beste Rechtsschutzversicherung, die eine der wenigen ist, die mit 5 Sternen bewertet wurde. Eine Bestätigung dafür, dass ein Streitfall immer gut ausgeht, wenn auf einen Sieger im Test gesetzt wird, auch wenn ein paar Euro mehr Beitrag zu zahlen sind.
Testsieger RechtsschutzToptarife im Leistungsvergleich

 Testergebnisse bei Öko-Test

Die Zeitschrift Öko-Test hat im Januar 2014 68 Rechtsschutz-Tarife verglichen. Dabei wurde das Augenmerk sowohl auf Familien als auch auf die Leistung gelegt, die Pakete umfassen wie Privat-, Berufs-, Verkehrs- und Mietrechtsschutz. Dabei konnten sich gleich mehrere als beste Rechtsschutzversicherung platzieren, u. a. degenia oder Rechtsschutz-Union.

 Im Rechtsschutz sind Leistungen wichtiger als Beiträge

Wer Versicherungen vergleicht, sollte bei der Wahl die beste Rechtsschutzversicherung nehmen, die Leistungen einschließt wie telefonische Beratung in allen Bereichen mit unbegrenzter Deckungssumme; nach der Beratung durch einen Anwalt entfällt die Selbstbeteiligung. Außerdem sollten die Kosten für Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz nicht mehr als etwa 300 Euro pro Jahr betragen. Eine Kombinationsmöglichkeit für Mietschutz sollte bestehen, die Kosten für den Zusatz dürfen 51 Euro pro Jahr nicht übersteigen.
Privat RechtsschutzToptarife im online Vergleich In der Regel empfiehlt es sich, eine Rechtsschutzversicherung mit Selbstbehalt abzuschließen, der zwischen 150 und 250 Euro variiert. Da üblicherweise dies die Prämie einer Rechtsschutzversicherung um einiges mindert.

Insgesamt kann festgestellt werden, dass es die eine beste Rechtsschutzversicherung nicht gibt, denn die Bedürfnisse und erwünschten eingeschlossenen Leistungen variieren von Person zu Person. Will man die für sich selbst die beste Rechtsschutzversicherung ausfindig machen, empfiehlt sich ein online Rechtsschutz Versicherung Vergleich, bei dem die eingeschlossenen Leistungen sorgfältig gegen die anfallenden Kosten abgewogen werden. Ein FAZ Bericht erläutert die Tücken, die man beachten soll.